Gutachtenseminar für Einsteigerinnen und Einsteiger

GUTACHTENSEMINAR FÜR EINSTEIGERINNEN UND EINSTEIGER

Psychologischen und psychiatrischen Sachverständigen im Rechtswesen kommt in den vergangenen Jahren eine zunehmende Bedeutung zu. Forensische Begutachtungen haben maßgeblichen Einfluss auf das Leben der begutachteten Personen, gleichzeitig stellen sie im Hinblick auf das Sicherheitsinteresse der Bevölkerung eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe dar. Die Ansprüche an die Qualität von Gutachten sind deshalb stetig gestiegen, unter anderem stellte die Entwicklung der Mindestanforderungen für Schuldfähigkeits- und Prognosegutachten einen wichtigen Meilenstein dar. Das Gutachteninstitut der Klinik Nette-Gut hat sich eine hohe Qualität bei fristgerechter Auftragserledigung zur Aufgabe gemacht, ebenso die Anleitung und Beratung neu in das Themengebiet einsteigender Kolleginnen und Kollegen. In den vergangenen Jahren wurden verschiedene Maßnahmen zur Qualitätssicherung umgesetzt und evaluiert. Im ersten Gutachtenseminar der Klinik Nette-Gut für Einsteigende am Sonntag, 6., und Montag, 7. November 2022, werden die Grundlagen der Schuldfähigkeitsbegutachtung im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des eineinhalbtägigen Seminars setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Beurteilungsschritten der Schuldfähigkeitsbegutachtung auseinander. Sie erhalten Arbeitsmaterialien, die die Abarbeitung der relevanten Fragestellungen an einem konkreten Fallbeispiel erleichtern und diskutieren dieses in kollegialer Runde. Hier geht’s direkt zur Online-Anmeldung: https://www.rhein-mosel-akademie.de/programm/kurssuche/kurs/1.+Gutachtenseminar+der+Klinik+Nette-Gut+fuer+Einsteigende/22FL0002 Neben inhaltlicher und praxisorientierter Arbeit befasst sich das Seminar mit den Fallstricken und Herausforderungen, mit denen Gutachter:innen vor Gericht konfrontiert werden können und wie man am besten mit solchen Situationen umgeht. Weiterhin gibt es Hinweise zu den Qualifikationsmöglichkeiten zu forensischen Sachverständigen und Tipps, wie man in diesem Feld am besten Fuß fasst. Das Referent:innenteam freut sich auf den Austausch und plant bereits ein Anschlussseminar für Fortgeschrittene sowie eine Fortbildung zur Prognosebegutachtung. Flyer-Gutachterseminar  

mehr erfahren

Symposium am 23.04.2020 in der Klinik Nette Gut

Angehörigenarbeit in der Forensik

Das Symposium richtet sich an alle an der Behandlung beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forensischer Psychiatrien mit dem Ziel eines kollegialen Austauschs. Eine detaillierte Beschreibung und den Programmverlauf des Symposiums finden Sie hier.

mehr erfahren

Rückblick auf 16. Forensiktage der Klinik Nette-Gut

Prävention im Maßregelvollzug ein wichtiges Arbeitsfeld

Eine Fachtagung in Andernach beschäftigte sich mit Thema „(Sexuelle) Gewalt und ihre Opfer“. Auf dem Bild zu sehen ist das Direktorium der Klinik Nette-Gut mit Pflegedirektor Andreas Emmerich, dem Ärztlichen Direktor Dr. Frank Goldbeck (v. l.) und Administrator Peter Blum (rechts) freuten sich gemeinsam mit Dr. Gerald Gaß (Geschäftsführer Landeskrankenhaus, Mitte) und Dr. Alexander Wilhelm (2. V. r.) über den Zuspruch. Foto: Landeskrankenhaus, Pape

mehr erfahren

Veranstaltung am 21. März

Symposium: „Maßregelvollzug und Zivilgesellschaft – Ein neuer Blick auf Kommunikation und Trialog“

Am 21. März 2019 lädt das Pfalzklinikum in Klingenmünster erneut zum Symposium rund um das Thema Maßregelvollzug und Zivilgesellschaft ein.

mehr erfahren

Besuchertag für Angehörige von Mitarbeitern in Klinik Nette-Gut

Ein Blick hinter die hohen grünen Zäune

Auch im dritten Jahr nach seiner Einführung war der Besuchertag für Angehörige von Mitarbeitern sehr gefragt. Inzwischen hat er sich zu einer regelmäßig stattfindenden Veranstaltung mit mehreren Terminen pro Jahr entwickelt. Die Besucher erhalten an diesem Tag Einblicke in die Arbeit „hinter dem Zaun“, die aufgrund der besonderen Bedingungen in der KNG sonst nicht möglich sind.

mehr erfahren

Buchtipp

Wegweiser für Angehörige von Forensik-Patienten

Die Berührungspunkte mit forensisch-psychiatrischen Einrichtungen sind für die meisten von uns im Alltag gering. Wird bei einem Familienmitglied oder einer anderen nahestehenden Person ein Maßregelvollzug verordnet, fühlen sich die Angehörigen häufig ziemlich überfordert. Der Wegweiser vermittelt Angehörigen und Interessierten auf verständliche Weise Informationen über das Fachgebiet Forensische Psychiatrie.

mehr erfahren

FÜHRUNGSWECHSEL IN KLINIK NETTE-GUT

Dr. Frank Goldbeck ist neuer Ärztlicher Direktor der Klinik Nette-Gut

Andernach / Weißenthurm. Dr. Frank Goldbeck wurde im Rahmen einer Feierstunde offiziell als neuer Ärztlicher Direktor der Klinik Nette-Gut für forensische Psychiatrie (KNG) begrüßt. Gleichzeitig wurde sein langjähriger Vorgänger, Wolfram Schumacher-Wandersleb, aus dieser Funktion verabschiedet.

mehr erfahren

BEGEGNUNG FÜR EIN BESSERES GEGENSEITIGES VERSTÄNDNIS

Auftaktveranstaltung zum Forensischen Trialog am PZN in Wiesloch

Im Maßregelvollzug stoßen üblicherweise ganz unterschiedliche Interessen und mitunter schwer zu vereinbarende Erwartungen aufeinander. Dabei wäre es wünschenswert, wenn Patienten, Angehörige und Behandlungsteams an einem Strang zögen, um Hand in Hand zum bestmöglichen Ergebnis der von den Strafgerichten angeordneten „Maßregel der Besserung und Sicherung“ zu gelangen.

mehr erfahren

BESUCH AUS JAPAN IM PZN WIESLOCH

Professorinnen informieren sich über forensische Psychiatrie

Hintergrund des Besuches war der Wunsch einen Einblick in die psychiatrisch psychotherapeutische Behandlung von psychisch kranken Rechtsbrechern zu erhalten, da es in Japan derzeit keinen Maßregelvollzug gibt.

mehr erfahren