Lexikon mit Begriffen rund um den Maßregelvollzug

Lexikonsuche
A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M|N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z|alle

Alle anzeigen / Alle verbergen

fold faq

Maßregeln

Maßregeln der Besserung und Sicherung die die Freiheit einschränken, sind nach § 61 StGB die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus, die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt und die Sicherungsverwahrung; Maßregeln ohne Freiheitsentzug sind die Führungsaufsicht, die Entziehung der Fahrerlaubnis und das Berufsverbot.


fold faq

Maßregelvollzug

Einrichtungen des Maßregelvollzugs sind Fachkliniken mit hohen Sicherheitsvorkehrungen, in denen psychisch kranke oder gestörte sowie suchtmittelabhängige Menschen behandelt werden.

Ziel der Behandlung im Maßregelvollzug ist es, die Untergebrachten in die Gesellschaft einzugliedern und auf ein straffreies Leben vorzubereiten. Die Unterbringung erfolgt für psychisch kranke Rechtsbrecher nach § 63 StGB und für suchtkranke Straftäter nach § 64 StGB. Die einstweilige Unterbringung von straffällig gewordenen Personen erfolgt nach § 126a StPO.


fold faq

Maßregelvollzugsgesetz

Ein spezielles Maßregelvollzugsgesetz gibt es in Baden-Württemberg, im Unterschied zu einigen anderen Bundesländern, (noch) nicht. Einzelheiten des Maßregelvollzugs sind in einem eigenen Abschnitt des Unterbringungsgesetzes (§ 15 UBG Baden-Württemberg) geregelt.